ZAR Kontakt

Sauerbruchstraße 13
38440 Wolfsburg

Tel.: 05361 890 29 90
Fax: 05361 890 29 999

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

QMS-REHAZertifiziert nach QMS-REHA® der DRV-Bund

Arbeitsplatzbezogene Rehabilitationsangebote der gesetzlichen Unfallversicherung

Nach Arbeitsunfällen oder beruflichen Erkrankungen und Verletzungen gestaltet sich die Rückkehr ins Berufsleben manchmal schwierig und es braucht ein besonderes Augenmerk auf die Wiedererlangung der Arbeitsfähigkeit. Die gesetzliche Unfallversicherung, wozu z.B. auch die gewerblichen Berufsgenossenschaften zählen, bieten zwei Verfahren, die sich diesen Problemstellungen gezielt annehmen: Die Arbeitsplatzbezogene Therapie (ABT) und die Arbeitsplatzbezogene Muskuloskeletale Rehabilitation (ABMR).

Ziele beider Verfahren sind zum einen die Wiederherstellung der Arbeitskraft, zum anderen aber auch das frühzeitige Einbeziehen negativer Kontextfaktoren wie zum Beispiel Angst vor Überlastung, Überforderung und ausgeprägtes Schmerzempfinden. Während das ABT-Verfahren ausschließlich Ergotherapie beinhaltet (welche speziell auf berufliche Belange ausgerichtet ist), handelt es sich bei der ABMR um eine Komplextherapie, die neben der Ergotherapie weitere Behandlungselemente wie Trainingstherapie, Physiotherapie, ärztliche Betreuung usw. umfasst. 

Powered by jms multisite for joomla